Google: die Traffic-Quelle N° 1

Google: die Traffic-Quelle N° 1
by

Für viele Marketer ist Google DIE Traffic-Quelle schlechthin und auch in Zeiten in denen PPC-Marketing immer beliebter wird, ist der organische (und meist kostenlose sowieso hochwertige) Traffic von Google für die meisten Websites und Landing Pages die Traffic-Quelle N° 1.

Spricht man von Suchmaschinenoptimierung, ist damit eigentlich die Google-Optimierung gemeint. Denn seien wir mal ehrlich: Wer optimiert auf Bing oder Yahoo Search?

Die Optimierung auf den Google-Algorithmus wurde also immer mehr zu einer Wissenschaft und dominiert die SEO-Szene. Grund dafür ist aber auch, dass der Google-Algorithmus so gut funktioniert und trotz versuchter Manipulationen aus der Black- und Grey-Hat SEO-Szene den Nutzern immer noch die besten Ergebnisse liefert.

Natürlich ist Google nicht konkurrenzlos und so liefern Dienste wie DuckDuckGo oder Bing auch gute Ergebnisse – relevant sind diese aber (bis heute) noch nicht.

 

Bleibt Google die N° 1 Traffic-Quelle?

Google wurde schon oft für tot erklärt und behält trotzdem die Krone. Nicht zuletzt durch Innovationen wie Google Now oder die kontextuelle Suche sind sich die meisten SEO-Experten sicher: Google bleibt die N° 1 Traffic-Quelle für organische Besucher. Wohingegen Google verliert, sind soziale Suchanfragen. Diese führen Nutzer entweder lokal im jeweiligen Dienst wie Instagram oder Twitter aus oder bei einer anderen Google Marke: YouTube, die wohl grösste Videosuchmaschine der Welt. Allein aus diesen Gründen empfiehlt es sich, eine ausgewogene SEO- und Traffic-Strategie zu fahren.

Share

Recommended Posts

Comments

  1. Very true! Makes a change to see sonmoee spell it out like that. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.